Erster holpriger Versuch über Pläne der näheren Zukunft

Was kann man in Venedig dichten?
Den Reim vom Dogen, der viel trinkt.
Die Verse einer Stadt, die sinkt.
Das Lied vom Gondolier, der hinkt.
Das kann man in Venedig dichten!

Was soll man in Venedig dichten?
Tiraden auf das Aqua Alta.
Loblieder auf Palastgestalter,
und immer auch auf Onkel Walter.
Das soll man in Venedig dichten!

Was muss man in Venedig dichten?
Ein klein Libretto von San Marco.
Ein großes vom Hotel Ca Arco.
Und eins vom Flitterwochen-Quarko.
Das muss man in Venedig dichten!

Was soll man in hier jedoch beschweigen?
Lagunenwasser, hypertroph.
Die Kargheit in des Dogen Hof.
Die Kreuzfahrt-Touri-Katastroph.
Das soll man hier jedoch beschweigen!

2 Gedanken zu „Erster holpriger Versuch über Pläne der näheren Zukunft

  1. „Sind so kleine Lichter, winzge Birnen drin …“
    So sang Bettina Wegner und hatte Recht. NICHT!!!!!!!!!
    Ich freu mich auf die Serenissima und auf den Kanal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.