3 Gedanken zu „Einer geht noch

  1. Fällt das unter multiples Orthografieversagen¹ oder eher unter akut-abundanten Phantasieüberschuss, wenn sich die Autorin² nicht zwischen Früchtchen, Teilchen, Feigling und Teichlein³ entscheiden kann?

    ________________________________________
    ¹ verdammt, wie orthographiert man das heute richtig?
    ² erkenne ich an der schwungvoll-regelmäßigen Schönschrift und der Beschreibung in liebevoller Ausführlichkeit
    ³ warum auch immer

  2. Wo Wort und Bild zusammenfallen, da lass dich ruhig nieder … mir ist dieses Motiv in seiner Zartheit beinah zu bescheuert gewesen, daher habe ich es seit über einem Jahr nicht veröffentlicht. Jetzt aber fand ichs irgendwie gut. Da zeigt vielleicht, dass man durchs Veröffentlichen a) abstumpft oder b) zu mehr Klarheit und Urteilsfähigkeit gelangt. Wie auch immer, im Zweifel gilt das Gegenteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.