The loser

Natürlich kann man einer Schlägerei vor einer Waliser Kneipe überhaupt gar nicht entgehen, denn: Wenn man nach sämtlichen Last Orders dann irgendwann auf den Platz vor der Kneipe tritt und sich die dort versammelten Trunkenbolde wie auf ein Kommando zu einem herumdrehen und sich um den unbequemen jungen Mann von vorher gruppieren, dann bleibt einem zunächst nichts anderes übrig, als schleunigst Fersengeld zu geben und mehrmals die Straßenseiten zu wechseln und völlig sinnlos zu hoffen, dass man irgendwie aus dieser Scheisse gerettet werde, die nun einmal entsteht, wenn man mitten in der Nacht von drei oder vier mies betrunkenen walisischen Jugendlichen durch eine mies beleuchtete walisische Kleinstadt gejagt wird – und erst später am frühen Morgen trinkt man dann nach kurzem Krankenhausbesuch durch einen mitteldicken Strohhalm ein oder auch drei Dankesbier mit dem walisischen Meister im Fliegengewicht, der einem das Fell gerettet hatte, während man vor einer Schaufensterscheibe in die Mangel genommen wurde und er in der Taxizentrale gegenüber spürte, das gehe da doch nicht ganz gerecht zu und er müsse nun mal kurz eingreifen … aber das ist irgendwie schon wieder eine andere Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.