Aut idem

Es stärkt die Lebenskraft und ist sehr nett,
hilft nebenbei die Seele weiten,
wenn ähnlich sich der Jahreszeiten
ein Wechsel einstellt auch im Bett.

Es schärft die Sinne, wenn man sich beizeiten
orientiert zum Neu-Duett.
Jedwede Dame scheint dafür adrett:
die doofen und auch die gescheiten.

Schnutzpiepegal! Man darf frohlocken.
Denn einer jeden sind so mannigfaltig tief
und allerschönst Genüsse zu entlocken.

Man lernt von einer das, und dies von jener.
Und überhaupt: wer viel mit vielen schlief
schläft auch viel tiefer und bleibt homogener.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.