Rasch

Es raschelt. Sie raschelt. Die Frau mit der Tasche raschelt. In der Tasche hat sie eine Plastiktüte, so eine dünne vom Obststand. Darin weitere Plastiktüten. Große und kleine. Alles raschelt. Die Tüten, die Tasche, die Frau. Alles raschelt, weil sie etwas sucht. Sie sucht in der großen Tüte nach anderen Tüten. In einigen schaut sie genauer nach den darin befindlichen Dingen, berührt sie raschelnd, schraubt sie raschelnd auf und zu, vergewissert sich raschelnd, knotet und entknotet raschelnd. In der letzten Tüte findet sie endlich, was sie raschelnd suchte: eine Scheibe Knäkebrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.