Und selbst? Hauptsache!

Die Wade summt, es schnauft der Arm.
Es piepst der Hals, es lärmt das Knie.
Die Haare säuseln schlaff wie nie.
Das Zahnfleisch knarrzt, es brummt der Darm.

Das Becken zischt, es kracht der Schuh.
Es pfeift das Auge, knurrt das Herz.
Mein Bauch: ein stöhnend runder Scherz.
Mein Atem: säuselt Schubiduh.

Die Haut radaut. Es hurzt der Hut.
Der Kopf krawummt wie Klassenkeile.
Das Fieber fiept, es bläst das Blut.

Das Leben feilt mit feiner Feile.
Ich hör’ es wohl, mir geht’s nicht gut.
Das Ganze ist das Summen meiner Teile.

3 Gedanken zu „Und selbst? Hauptsache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.