Animal triste

Mein Feuermolch Hans-Ferdinand
war eines Tages ausgebrannt.

Mein Hund mit Kosenamen Werner
stand langem Leben eher ferner.

Mein Dinosaurier Heinz-Klaus
starb eines Tages einfach aus.

Mein Hamster, den ich Oskar nannte,
rotierte, bis der Käfig brannte.

 

Mein Python, der auf Mogli hörte,
verknotete sich, bis er störte.

Mein Kätzchen, Kosename Lou,
gab erst im siebten Mixer Ruh.

Mein Sittich, Peterchen genannt,
verzwitscherte als Denunziant.

Und Heinrich, mein Chamäleon,
entfärbte sich im Waschsalon.

 

Auf Dauer muss man konstatieren:
Ich kann nicht allzu gut mit Tieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.