Vorhersage

Der Himmel indigot sich drohend tief ins Komatöse.
Wieso denn bloß? Jetzt eben opalierte er doch noch.
Bunt und perlmutten prangte er – nun dieses tiefe Loch.
Mahnt er uns an die Welt, die dünkelnde und ruinöse?

Zeigt Gott mit rauhem Lachen derart bös uns unser Joch?
Krampft deshalb dröhnend harsch uns kotzig das Gekröse?
Sinkt darum in der Wirtschaft steil die Summe der Erlöse?
Hilft überhaupt noch Wein und Weib jetzt, hilft noch Trank und Koch?

Schon rast ein Bimmelbammel scheppernd von den Türmen.
Schon schweigen zitternd alle Piepsevögel still.
Schon überschlägt das Wetter sich zu harschen Stürmen.

Schon hochskaliert ein Heul und Brumm zum Overkill.
Schon wütet es mit Hagel und Gewürmen.
Dann wieder Sonne, alles blau und sanft und still –

So wie der Mai nun auch der Juni: legitimer Erbe des April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.