Zwei Herren

Zwei Herren sitzen auf der Bank,
schön ins Gespräch vertieft.
Dieser gelockt, jener ganz blank,
sind beide – und das ist verbrieft –

Experten für die große Sause,
für grüne Hemden, Künstlerschal.
Für alles, was ein Kunstbanause
doof findet, blöde und banal.

Den beiden ist, sowohl dem kahlen
als auch dem lockigen, bewußt:
Willst du Dich bei den Künsten ahlen
dann merke Dir: Du mußt

erstens die Ausstellung besuchen,
zweitens dabei gut aussehn,
drittens etwas Sekt nachbuchen,
viertens was von Kunst verstehn.

Fünftens mußt Du eloquent
durch Sonnenbrillen schauen,
und dadurch quasi-prominent
Verzückung schaffen bei den Frauen.

Und nicht zuletzt: Es ist vollkommen
die Ausstellung, wenn ohne Zank
Du im Gespräch bleibst, leicht benommen,
wie die zwei Herren auf der Bank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.