Da draußen

Männer, die mit Pudeln gehen
Frauen, die nach Kleidern sehen
Kinder, die vorüberwehen
Hunde, die um Gnade flehen

Rollis, die lang Kette rauchen
Raucher, die sanft Anschwung brauchen
Menschen, die die Kälte schmauchen
Katzen, die den Mond anfauchen

Jungs, die sich das Bein vertreten
Mädchen, die um Schönheit beten
Kinder, die auf Hopsgeräten
hopsen, in verschneiten Städten

Gitter vor den Juwelieren
Omas, die, von alten Tieren
kommandiert, mit ihren
Hackenporsches rumflanieren

Menschenwirniss, trallala
Auf dem Weg nach Golgatha
Muntres Treiben, hahaha
Volle Welt, wie wunderbar

Pudel, die mit Herren gehen
Hüte, die auf Frauen stehen
Sehnsüchte, die untergehen
Lebensträume, unbesehen

Farben, die sich nicht verschonen
Dinge, die sich kaum je lohnen
Häuser, die bei Menschen wohnen
Draußen in Fußgängerzonen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.