FÜR EIN HIER NICHT ANWESENDES BILD

Wenn ich mich durchs Schreiben beiß –
wenn ich alter Trauertrampel
sinnlos und mit viel Gehampel,
unter Tränen, Blut und Schweiß,

lediglich ein Wortgestrampel,
einen kreativen Scheiß,
aufs Papier zu bringen weiß –
brauch ich meine Muse: Pampel!

Das Bild gibt’s hier.

Ein Gedanke zu „FÜR EIN HIER NICHT ANWESENDES BILD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.