Der Mann trägt Filzpantoffeln

Er ist ein alter Mann und die Filzpantoffeln sind die Filzpantoffeln eines alten Mannes. Er ist vielleicht nur kurz mal an die frische Luft. Kein Grund, extra die Schuhe anzuziehen. Seine Tochter schiebt ihn an Geschäften vorbei und der Rollstuhl ist ein veraltetes, kantig überdimensionisertes Modell.
Der Mann sitzt ruhig da, die Arme angewinkelt, die Hände treffen sich vor seiner Brust. Seine Frau geht hinter seiner Tochter her, die seinen Rollstuhl schiebt. Die Tür der Eisdiele stoppt alle drei. Der Rollstuhl gibt beim Schieben kein Geräusch von sich und eigentlich ist es so, daß die kleine Familie unvermittelt vor der Tür zur Eisdiele erscheint.
Die Füße des Mannes stecken in den grauen Filzpantoffeln, und was er nicht sehen kann: Hinter ihm geht ein schönes Mädchen vorbei. Das Mädchen trägt ein Baby auf dem Arm und bemerkt den Mann in seinem Rollstuhl gar nicht. Sie trägt das Baby so einfach wie man ein Baby tragen kann. Im Arm. Nicht in einem Tuch oder sonstwie. Das Mädchen habe ich schon oft gesehen hier. Es ist ein schönes, junges Mädchen. Vor ein paar Monaten noch war es ein kleines unschuldiges Mädchen mit einem schönen Hals, der ausrief: „Holla, aufgepaßt! Hergesehen! Trage ich doch einen schönen jungen Kopf auf mir!“ Und nun trägt dieses Mädchen dieses Baby durch die Fußgängerzone und bemerkt nicht den alten Mann, dessen Füße frisch gewaschen vielleicht in seinen Filzpantoffeln stecken, die er so gern trägt, wenn er sich wohlfühlt.
Das ist nicht wirklich traurig, daß ihn das Mädchen nicht bemerkt und er bemerkt das Mädchen nicht hinter ihm mit dem Baby auf dem Arm. Wirklich traurig ist, dass seine Tochter ihm von ihrem Eis mit einem kleinen Löffel etwas abgibt. Sie schleckt an der Eiskugel, die sie für sich gekauft hat, und sieht sich die Vorübergehenden an. Ab und zu schabt sie mit dem kleinen Löffelchen aus Plastik etwas Eis ab und hält ihn in die Nähe des Gesichts ihres Vaters. Sie schaut dabei nicht genau hin. Sie läßt ihre Blicke über die Passanten streifen. Sie hält ihm das Eis einfach vor den Mund und der alte Mann öffnet den Mund und schaut auf den kleinen Löffel mit dem abgeschabten Eis knapp neben seinem Mund und er kann seinen Kopf nicht bewegen, während seine Füße in grauen Filzpantoffeln warm verpackt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.